Konflikte bearbeiten, Gewalt vorbeugen, Sozialkompetenz stärken

chili - Trainings

"chili" ist ein Angebot zur Konfliktbearbeitung. In Trainings üben die Teilnehmenden den konstruktiven und präventiven Umgang mit Konflikten. "chili" wird durch kompetente Fachpersonen mit breitem Fachwissen und langjähriger Erfahrung im Umgang mit Konflikten geleitet. Die Trainings sind immer massgeschneidert und auf das Alter, Potenzial und Bedürfnisse der Gruppen abgestimmt.

In den Trainings lernen die Teilnehmenden, wie und warum es zu Streit und Konflikten kommt und wie sie selber besser mit Frust umgehen können. Sie lernen Verhaltensmuster und Rollen in Konfliktsituationen kennen und trainieren auf kreative und lustvolle Art den konstruktiven Umgang, um Eskalationen zu verhindern.

Es werden auch Trainings zum verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien angeboten.

An wen richtet sich «chili»-Training?

Das Training ist für alle Schul- und Altersstufen geeignet: Kinder im Kindergarten, Schülerinnen und Schüler Primar- und Sekundarschule sowie Aktive in Jugendorganisationen und Sportvereinen.
"chili" richtet sich ebenfalls an Lehrpersonen und Schulsozialarbeiter bei der Bearbeitung von Konflikten im Schulalltag. 

Wie lange dauert ein «chili»-Training?

In der Regel dauert ein Training 8 bis 12 Lektionen. Der Umfang eines "chili"-Trainings kann je nach individueller Zielsetzung einer Schule individuell festgelegt werden.

Was kostet ein «chili»-Training und wo kann ich mich anmelden?

Die Kosten eines "chili"-Trainings variieren je nach Dauer und Umfang des Auftrags. Fragen Sie uns an, Luzia Stocker unterbreitet Ihnen gerne eine Offerte.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 062 207 02 50 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: integration@srk-solothurn.ch.

Seit dem chili-Training weiss ich, wie ich bei einem Streit Ruhe bewahren kann: Tief durchatmen – das wirkt immer. Schüler