Coronavirus; wichtige Informationen zu unseren Dienstleistungen

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Solothurn verfolgt die Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus aufmerksam und steht in engem Kontakt mit den Behörden. Unsere Dienstleistungen werden laufend der aktuellen Situation angepasst, damit auch die Verletzlichsten unserer Gesellschaft nicht vergessen gehen. Wir stehen den Menschen, die in Not geraten und Hilfe brauchen, zur Seite.

In welcher Form wir unsere Dienstleistungen momentan (Stand 4. Juni 2020) anbieten können erfahren Sie hier:

Einzelhilfe

Das SRK Kanton Solothurn unterstützt Personen, welche aufgrund der Corona Krise in eine Notlage geraten sind: 

  • Können Sie aufgrund des Erwerbsausfalls infolge der Corona-Krise Ihre Rechnungen nicht bezahlen?
  • Reicht das Haushaltsbudget aufgrund der Corona-Krise nicht für den täglichen Bedarf?
  • Brauchen Sie dringende medizinische Versorgung (z.B. Zahnarzt) und können sich die Behandlung nicht leisten?
  • Wohnen Sie im Kanton Solothurn?

Dann melden Sie sich per Mail integration@srk-solothurn.ch oder telefonisch 062 207 02 46.

Entlastungsdienste

Rotkreuz-Fahrdienst

Der Betrieb Rotkreuz-Fahrdienst funktioniert ohne Einschränkung. Folgende Schutzmassnahmen gelten:

Die Kundinnen und Kunden halten sich an die Hygieneempfehlungen des Bundes (BAG):

  1. Abstand halten
  2. Hände gründlich waschen
  3. Hünde schütteln vermeiden
  4. In Taschentuch oder Armbeute husten oder niesen.


Schutzmassnahmen im Fahrdienst

  • Der Fahrgast meldet dem Fahrdienst sollten irgendwelche Krankheitssymptome vorliegen (Fieber, Huste etc.).
  • Der Fahrgast und der Freiwillige tragen während des Einsatzes Masken
  • Die Kunden sind im Grundsatz selber zuständig für die Beschaffung einer Maske. Sollte dies nicht möglich sein, bitte dem Fahrdienst melden, damit wir eine Lösung für den Fahrgast finden. 
  • Der Fahrgast sitzt, wenn immer möglich, hinten (hinter dem Beifahrersitz)
  • Der Fahrgast steigt, wenn immer möglich, selber ein und aus, Hilfestellung wird nur angeboten, wenn zwingend nötig (Achtung: Sturzgefahr beachten)
  • Grundsätzlich kann vom SRK keine Verantwortung übernommen werden in Bezug auf eine Ansteckung mit dem Corona-Virus, es wird immer ein gewisses Risiko bestehen bleiben!
  • Sicherheitsabstand von zwei Metern kann im Auto nicht eingehalten werden

Besuchs- und Begleitdienst
Der Betrieb des Besuchs- und Begleitdienstes funktioniert ohne Einschränkung. Folgende Schutzmassnahmen sind obligatorisch: 

  • Den freiwilligen Mitarbeitenden werden Masken und Händedesinfektionsmittel abgegeben. 
  • Das Tragen einer Maske ist im direkten/engen Kontakt Pflicht für die Freiwilligen.

Entlastungsdienst für pflegende Angehörige (EDA) und Dementia Care 
Der Betrieb des Entlastungsdienstes für pflegende Angehörige und Dementia Care funktioniert ohne Einschränkung. Folgende Schutzmassnahmen gelten für die Mitarbeitenden: 

  • Masken und Händedesinfektionsmittel werden den Mitarbeitenden abgegeben.
  • Das Tragen von Masken ist im direkten/engen Kontakt im Einsatz mit den Kundinnen und Kunden Pflicht.
  • Die Grundpflege erfolgt nur in Absprache mit der Koordination EDA.
  • Der Sicherheitsabstand von zwei Metern kann nicht eingehalten werden.

Rotkreuz-Notruf
Der Betrieb des Rotkreuz-Notrufes funktioniert ohne Einschränkung. Folgende Schutzmassnahmen gelten für die Mitarbeitenden: 

  • Masken und Händedesinfektionsmittel werden den Mitarbeitenden abgegeben.
  • Das Tragen von Masken ist im direkten/engen Kontakt im Einsatz mit den Kundinnen und Kunden Pflicht.
  • Der Sicherheitsabstand von zwei Metern kann nicht immer eingehalten werden.

Kinderbetreuung zu Hause RoKi
Der Betrieb des Kinderbetreuung zu Hause RoKi funktioniert ohne Einschränkung. Folgende Schutzmassnahmen gelten für die Mitarbeitenden: 

  • Masken und Händedesinfektionsmittel werden den Mitarbeitenden für Besuche vor Ort abgegeben.
  • Das Tragen von Masken im Einsatz ist im direkten/engen Kontakt empfohlen.
  • Der Sicherheitsabstand von zwei Metern kann nicht eingehalten werden.

Patientenverfügung SRK
Der Betrieb der Patientenverfügung funktioniert ohne Einschränkungen. Folgende Schutzmassnahmen gelten: 

  • Den freiwilligen Mitarbeitenden werden Masken und Händedesinfektionsmittel abgegeben. 
  • Das Tragen einer Maske ist im direkten/engen Kontakt, das heisst wenn der Abstand von zwei Meter kann nicht eingehalten werden, Pflicht für die Freiwilligen.

Babysitterplattform
Die Babysitterplattform funktioniert ohne Einschränkungen.

Integration

Arbeitsintegration ZiP/SESAM/Sozialhilfe
Die Arbeitsintegration nimmt ab dem 11. Mai 2020 wieder den Normalbetrieb auf. Wir richten uns nach den Schutzkonzepten der Praktikumsorte.


Femmes-Tische
Femmes-Tische Runden finden wieder statt. Die Moderatorinnen führen ihre Runden mit nur maximal vier Frauen und unter Einhaltung des notwendigen Abstandes durch. 

Seite an Seite
Die Treffen finden wieder statt. Die Freiwilligen begleiten die jungen Menschen auf Wunsch ebenfalls auch weiter via Telefon/Onlinemedien. 

chili - das Konflikttraining
chili Trainings können mit der Öffnung der Schulen, d.h. ab dem 11. Mai 2020 wieder durchgeführt werden. Wir richten uns vollumfänglich nach den Schutzkonzepten der Schulen und halten uns an die Weisungen des BAG. 
Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, wenn Sie ein Training wünschen oder Fragen zur Durchführung haben: integration@srk-solothurn.ch.


Weitere Integrationsprojekte
Der SRK Infobus ist zurzeit im Einsatz für freiwillige Fahrten.
Alle weiteren Projekte wie das Nachbarschaftsprojekt laufen weiter. Anfragen via Mail/Telefon und sind jederzeit möglich.

Ergotherapie

Ab dem 27. April 2020 behandeln wir unsere Klienten und Klientinnen, auch zu Hause, wieder. Wir halten uns dabei an die, vom BAG vorgegebenen Schutzmassnahmen.

Bildung

Unter Einhaltung des Schutzkonzeptes startet ab dem 8. Juni ein Teil des Bildungsangebotes, insbesondere der Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK, wieder. Die Babysitting-Kurse für Jugendliche bieten wir im Juli und August an. Alle weiteren Angebote beginnen gemäss Bildungsprogramm wieder ab dem 10. August. Anmeldungen nehme wir bereits jetzt gerne entgegen. Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen über das gesamte Bildungsangebot finden Sie hier: Bildungsprogramm 2020..

Freiwillige

Wir suchen stets neue Freiwillige in allen Bereichen. Nähere Infos über eine freiwillige Tätigkeit beim SRK Kanton Solothurn finden Sie hier. 

Wir danken allen Menschen, die sich in dieser schwierigen Zeit solidarisch mit Ihren Mitmentschen zeigten und sich als Freiwillige beim roten Kreuz engagierten. 
 

Das SRK Kanton Solothurn verfolgt die Entwicklungen und beurteilt die Situation laufend neu. Bei Fragen erreichen Sie uns von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr telefonisch unter 032 622 37 20. Ab dem 15. Juni sind wir auch wieder nachmittags von 13.30 - 16 Uhr zu erreichen. (Ausnahme Mittwoch, an diesem Nachmittag sind wir telefonisch nicht zu erreichen).

Unsere Regionalstellen sind wie gewohnt offen. Die genauen Oeffnungszeiten finden Sie hier.

Auf der Webseite des BAG wird umfassend über die aktuelle Lage in der Schweiz informiert. Sie wird laufend aktualisiert. Für die Situation im Kanton Solothurn verweisen wir auf die Website des Kantons:
Website BAG
Website Kanton Solothurn