Hilfe ein Notfall! Was muss ich tun?

Gefahren für Kinder lauern überall. Wie können Sie Unfälle verhindern, wie handeln, falls doch etwas passiert? 
Dieser Kurs zeigt verschiedene Notfallsituationen im Säuglings-, Kleinkindes- sowie Schulalter auf. Er vermittelt Sicherheit beim Einleiten der 1.-Hilfe-Massnahmen. Sie lernen wie man eine Wunde einfach und korrekt verbindet und wie man Verbände anlegt, die auch während dem Spielen an Ort und Stelle bleiben.

Daten

14. und 21. März 2023

Zeiten

Jeweils von 19.00 - 22.00 Uhr

Dauer

2 Abende à 3 Stunden

Inhalte

1. Abend

  • Richtig reagieren an der Notfallstelle
  • Das Kind - kein kleiner Erwachsener
  • Lebensrettende Massnahmen bei drohender Erstickung
  • Gefahren der Bewusstlosigkeit, Lagerung üben
  • 1.-Hilfe-Massnahmen bei Pseudokrupp, Gehirnerschütterung, Insektenstich im Halsbereich und Vergiftung

- Druckverband anlegen
- Was gehört in eine Notfallapotheke

Ziele

Ihr Kind ist gestürzt, hat sich verbrannt, einen Gegenstand verschluckt oder gar das Abwaschmittel leer getrunken. Fühlen auch Sie sich unsicher, was dann zu tun ist? Gefahren für Kinder lauern überall. Wie können Sie Unfälle verhindern, wie handeln, falls doch etwas passiert?

Dieser Kurs zeigt Ihnen verschiedene Notfallsituationen im Säuglings-, Kleinkindes- sowie Schulalter auf. Er vermittelt Ihnen Sicherheit beim Einleiten der 1.-Hilfe-Massnahmen. Kleine Verletzungen durch Stürze sind im Kindesalter sehr häufig. Sie lernen wie man eine Wunde einfach und korrekt verbindet und wie man Verbände anlegt, die auch während dem Spielen an Ort und Stelle bleiben. (Es wird kein Nothelferausweis ausgestellt)

Zielgruppe

Eltern und Erziehende, Interessierte

Hinweis

Grosses Badetuch, Schreibzeug


Kursleitung

Tanja Anker-Matzku
Dipl. Pflegefachfrau HF Kind, Ausbilderin mit eidg. FA
Nothilfe-, Kindernothilfe und BLS-AED-SRC-Instruktorin