Zeit schenken - für die Mitmenschen

Besuchs- und Begleitdienst

Suchen Sie eine Tätigkeit die Sinn stiftet und zugleich Freude bereitet? Sie möchten gerne ältere Menschen in Ihrem Alltag begleiten und ihnen Gesellschaft leisten?

Unsere freiwilligen Mitarbeitenden im Besuchs- und Begleitdienst (BBD) schenken alten, alleine lebenden oder Menschen mit gesundheitlichen Herausforderungen regelmässig Ihre Zeit und Aufmerksamkeit. Mit gemeinsamen Aktivitäten wie beispielweise Spazieren gehen, Plaudern, Jassen oder auch als Begleitperson zur Therapie oder zum Einkaufen bereichern Sie deren Alltag.

Betreuenden Angehörigen ermöglichen Sie mit diesen Einsätzen wichtige Verschnaufpausen.   

Fragen und Antworten

Welche Aktivitäten sind im BBD möglich?

Das Angebot wird möglichst den Personen und der Situation gerecht gestaltet. Die Möglichkeiten sind vielfältig:

Sinn und Freude stiften:

plaudern, vorlesen, spielen, singen, musizieren, Hobbys ermöglichen, spazieren, Einkaufsbummel, Besuch von Veranstaltungen (z.B. Kino, Theater, Ausstellungen, Museum etc.), Ausflüge, etc.

Begleiten im Alltag
zusammen Einkaufen, zusammen Kochen, zusammen Ordnung schaffen, Begleitung zu Arztterminen, etc.

Die aufgeführten Aktivitäten sind nicht abschliessend und richten sich ganz nach den Wünschen des Besuchten und des Freiwilligen.

Sie müssen keine pflegerischen, therapeutischen oder haushälterischen Tätigkeiten übernehmen.

Wie ist das weitere Vorgehen bzw. wie entsteht ein Besuchs-Tandem?

Sie bewerben sich als Freiwillige oder Freiwilliger im BBD mit dem  Bewerbungsbogen (siehe Downloads). Im Vorstellungsgespräch werden Erwartungen und Möglichkeiten geklärt und Sie geben uns Ihre Bedürfnisse und Wünsche bekannt. Danach suchen wir einen passenden Klienten / Klientin:

Im Einverständnis wird ein Ersttreffen zwischen dem Freiwilligen und der Kundin/Kunde vereinbart. Beim Erstgespräch ist eine Vermittlungsperson vom SRK anwesend. Passt es? Im gegenseitigen Einverständnis wird das Besuchsverhältnis gestartet. 

Was sind die Anforderungen an mich?

Motivation für ein freiwilliges unentgeltliches, persönliches, langfristiges wie auch kurzfristiges Engagement für und mit Menschen;

- Flexibilität und Unkompliziertheit im allgemeinen Umgang mit Menschen.

- hohe Spontanität

- Freude und Interesse an Lebensgeschichten/Biographien von Menschen

- Einfühlsam, geduldig, kontaktfreudig - zuverlässig, pünktlich und belastbar

- Kenntnisse in schweizerdeutsch und/oder hochdeutsch

- Zusätzliche Sprachkenntnisse werden begrüsst

- Offenheit für und mit Menschen mit besonderen Herausforderungen z.B. Menschen mit einer

Behinderung, Menschen mit kognitiven Einschränkungen

(z.B. Demenz), Menschen mit einer psychischen Krankheit etc.

- Bereitschaft an Aus- und Weiterbildungen teilzunehmen

- Korrekte Führung der Besuchsdatenerfassung und termingerechte Abgabe (siehe auch Verhaltenskodex für Freiwillige im SRK) 

Was bietet mir das SRK Kanton Solothurn

Sie erhalten eine solide Einführung in Ihre Tätigkeit und werden von uns während Ihres Engagements begleitet. Sie können an den jährlich kostenlosen Weiterbildungen teilnehmen und erhalten Vergünstigungen auf unser Bildungsangebot. Zudem können Sie sich an regelmässigen Treffen oder Ausflüge mit anderen Freiwilligen austauschen. 

Ich bin interessiert wo melde ich mich?

Mario Wüthrich gibt Ihnen gerne Auskunft.

T 032 622 37 20 oder entlastung@srk-solothurn.ch